Damit du die Webseite sehen kannst, bekomme ich Informationen von deinem Computer. Wenn du eine meiner Webseiten aufrufst, fragt dein Computer meinen Computer nach einer bestimmten Internetadresse, der URL. Gleichzeitig schickt uns auch dein Computer folgende Informationen

    • eine Nummer (IP-Adresse), unter der er derzeit erreichbar ist und
    • eine Reihe von anderen Daten. Beispielsweise welches Programm und welches Betriebssystem du verwendest.
    • Manchmal teilt mir der Computer auch mit, von welcher Webseite aus du auf meine Seite gekommen bist.

    Damit sich meine Webseite in deinem Computer öffnet, muss mein PC deine IP-Adresse und die anderen Daten kurz speichern und verarbeiten.

    Für den Fall, dass mein Computer Probleme hat, speicher ich alle Zugriffe vorsichtshalber für eine Woche. So kann ich nachschauen, was genau passiert ist. Falls es solche Probleme gibt, kann es sein, dass ich die Daten auch länger speicher, damit ich Zeit habe, das Problem gründlich zu untersuchen. Danach werden die Daten gelöscht.